News-Archiv

Zweimal Deutsche Meisterschaft gebucht

20.02.2017

Samstag Frankfurt/O., Sonntag Strausberg bei Berlin. Das war die Reiseroute der qualifizierten Müritzer Judoka zur Nordostdeutschen Meisterschaft. Es ging an diesem Wochenende für die U15 um eine Medaille beim höchsten Turnier auf nationaler Ebene (in der u15 gibt es keine Deutsche Meisterschaft), für die U18, U21 sogar noch um mehr. Die ersten drei einer Gewichtsklasse qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft. 10 Starter durfte der SKV ins Rennen schicken. Sie hatten sich mit einer vorderen Platzierung bei der jeweiligen Landesmeisterschaft (Bericht auf der Homepage) den Startplatz gesichert.

Am Samstag Vormittag sollten sich zuerst unsere U18er mit den Besten aus MV, Brandenburg und Berlin messen. Emil konnte sich in seiner Gewichtsklasse (-55 kg) leider nicht in Podestnähe platzieren. Cora musste sich nur im Finale knapp geschlagen geben und ist als Nordostdeutsche Vizemeisterin für die Deutsche Meisterschaft in Herne qualifiziert.

Nun folgten an gleicher Stelle die U21-Kämpfer(innen). Johann schied in einer stark besetzten Gewichtsklasse (-100 kg) leider aus. Anne-Kathrin bestritt einen Super-Auftaktkampf, musste sich erst in der Verlängerung denkbar knapp mit Shido (Verwarnung) geschlagen geben. Nach diesem Kampf fehlte leider Kraft, um die Medaille noch im Blick zu behalten. Anne-Marie kämpfte sich stark bis ins "Kleine Finale" (um Platz 3), verlor dieses jedoch und verpasste mit Platz 5 knapp die Quali zur Deutschen Meisterschaft. Cora ging konditionell "vorbelastet" in ihre "Zugabe" - die Kämpfe der U21, hatte sie doch bereits vorher in der U18 überzeugen können. Leider auch für sie in der höheren Altersklasse keine Medaille. Lena hatte bereits im Vorjahr ihr großes Ziel erreicht und mit Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Sie kämpfte schon zwei Wochen zuvor souverän und sicherte sich den Landesmeistertitel und auch hier bei der Nordostdeutschen führte kein Weg an ihr vorbei. Als Nordostdeutsche Meisterin wird sie den SKV und den Judoverband MV bei den Deutschen Meisterschaften am 12.03.2017 vertreten.

Ortswechsel am Sonntag. Von Frankfurt reisten wir direkt nach Strausberg, um die Wettkämpfe der U15 zu bestreiten. Jonas, Daniel und Anton starteten hier für die Warener Judoka. Unter wirklich unschönen Bedingungen (viel zu kleine Halle für die Teilnehmerzahl, extrem lange Pausen zwischen den Kämpfen...) kämpften sich Anton und Daniel mit je zwei Siegen ins Halbfinale. Beide stellten einmal mehr ihre enorme Stärke im Bodenkampf unter Beweis und zwangen ihre Gegner jeweils mit Armhebeltechniken zur Aufgabe. Unter anderem die bereits erwähnte lange Kampfpause (mehr als zwei Stunden) aber auch die starke Konkurrenz ließen die beiden im Kampf um die Medaillen den Kürzeren ziehen. Beide beendeten ihr Turnier auf einem guten 5. Platz. Auch Jonas konnte sich in seiner Gewichtsklasse nicht entscheidend durchsetzen und weit vorn platzieren. Am Ende waren wir nur noch froh, diese Halle verlassen zu können, um die Heimreise anzutreten.

An dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche an alle Kämpfer(innen) und im Besonderen viel Erfolg für Lena und Cora bei den Nationalen Titelkämpfen!

 

Ereignisreiches Wochenende für SKV-Sportler

Der erste Wettkampfhöhepunkt des Jahres wartete am Samstag auf unsere u18 und u21 Judoka. Sie nahmen den Weg nach Grimmen auf sich, um mit guten Platzierungen Startplätze für die Nordostdeutsche Meisterschaft (NODEM) zu erkämpfen. Nach einigen Ausfällen im Vorfeld, schickten wir als einzige u18-Starterin Cora ins Feld. Sie wurde Vize-Landesmeisterin und qualifizierte sich so souverän für die NODEM in Frankfurt. Auch unsere "alten Hasen" der u21 kämpften stark und konnten sich alle für die NODEM qualifizieren. Anne-Marie Fritz wurde 3. -52 kg, ihre Schwester Anne-Kathrin 2. -63 kg. Johann Hub -100 und Cora Sturm -78 (die neben der u18 zusätzlich in der höheren Altersklasse antrat) erkämpften ebenfalls Bronze. Den ersten Landesmeistertitel an diesem Wochenende konnte Lena Jonitz dem SKV bescheren. Sie gewann in der Gewichtsklasse +78 und unterstrich so ihre Ambitionen, einen ähnlich beeindruckenden Weg wie 2016 zu gehen (Landesmeisterin, Nordostdeutsche Vizemesiterin, 5. Platz Deutsche Meisterschaft).

Das weitere Tages-Programm war ebenfalls schon geplant. Am Abend fand der 25. Sportlerball der Stadt Waren statt. Auch hier waren die SKV-Sportler präsent. Geehrt wurden Sven Braun als Bester Sportler 2016, Daniel Lampe als Bester Nachwuchssportler, sowie Sigrun und Thomas Sturm für ihr Besonderes Engagement im Ehrenamt.

 

Das Wochenende war damit keineswegs vorbei. Am Sonntag waren die u15-Judoka bei ihrer Landesmeisterschaft gefordert - ebenfalls in Grimmen. Sieben Starter schickte der SKV ins Rennen. Beginnen sollten Thure und Nelson. Thure konnte sich trotz engagierter Leistung nicht in die Nähe der Medaillenränge kämpfen. Nelson startete zwar mit einer Niederlage, steigerte sich aber deutlich, gewann zwei Kämpfe, musste dann jedoch leider im nächsten Kampf in Führung liegend verletzt aufgeben. Manuel wollte und konnte in seinem ersten u15-Wettkampf als jüngster Jahrgang hauptsächlich Erfahrung in der neuen Altersklasse sammeln. Er ging mutig zu Werke, konnte aber physisch einfach noch nicht mit den anderen Kämpfern mithalten. Auch Luis kämpfte vernünftig und engagiert, musste sich aber seinen erfahreneren Gegnern beugen. Daniel musste in einer stark besetzten Gewichtsklasse -60 kg von Beginn an hochkonzentriert kämpfen. Er bewies einmal mehr seine Stärke im Bodenkampf und sicherte sich mit einem beherzten Sieg im Kampf um Platz 5 die Quali zur Nordostdeutschen Meisterschaft. Die letzten beiden SKV-Kämpfer Anton und Jonas mussten am längsten warten, wurden dafür jedoch belohnt. Jonas musste sich nach zwei Siegen nur im Finale geschlagen geben und wurde Vize-Landesmeister. Eine Stufe höher auf dem Treppchen schenkte Anton dem SKV den zweiten Titel an diesem Wettkampf-Wochenende. Vier Kämpfe, vier Siege - Landesmeister. 

An dem Wochenende vom 17.-19.02. werden also 9 SKV-Starter bei der Nordostdeutschen Meisterschaft in Frankfurt bzw. Strausberg um Medaillen und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (nur u18/21) kämpfen. Viel Erfolg dafür!

Kommende Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Nachrichten aus unserem Verein